Startseite Glossar Gästebuch Forum Impressum FAQ Inhalt

N A. B Die Tageszählung im römischen Kalender
Gliederung

Römische Tageszählung


voriger Absatz nächster Absatz Seitenanfang Seitenende

Die Römische Tageszählung

Hintergrund

Für die Zählung der Tage im Monat hatten die Römer ein recht eigenwilliges System. Drei festen Daten gab es in jedem Monat, die Kalenden, die Nonen und die Iden. Von diesen Tagen aus wurde dann jeweils zurückgezählt. Dies alles wirkt recht seltsam und archaisch, und wirklich dürfte der Ursprung dieser Zählung weit in die Vergangenheit zurückreichen.

Der altrömische Kalender beruhte auf einem gebundenem Mondjahr. Die Neumonde bestimmten den Monatsbeginn, durch Schaltungen wurde sichergestellt, dass sich das Mondjahr nicht dauerhaft gegen die Jahreszeiten verschob. Die Anordnung der Schaltungen, die Verkündung des Monatbeginns gehörte zu den Rechten und Pflichten des Pontifex Maximus. Der beobachtete nach Neumond den Abendhimmel, Zeigt sich die schmale Mondsichel, das Neulicht, meldete er dies dem König. Für den folgenden Morgen wurde dann das Volk auf dem kapitolinischem Hügel versammelt, es wurde ein Opfer dargebracht und anschliessend der Monatsbeginn dem Volk verkündet. Das Wort Kalendae durfte abstammen vom Griechischen καλειν, ausrufen, verkünden. Am gleichen Morgen setzte man auch die Iden, den Tag des Vollmondes, fest, der in der Regel am 13. Tag des Monats lag. Vom Vollmond aus ging man neun Tage zurück zum Tag des (zunehmenden) Halbmondes, der deshalb Nonae genannt wurde. Dieser kommt somit in der Regel auf den 5. Tag des Monats zu liegen.

Exkurs: In der Antike, so auch im alten Rom, rechnete man bei der Angabe von Zeitspannen immer sowohl das Ausgangsdatum wie auch das Enddatum mit. Geht man also vom 5. Tag des Monats aus neun Tage vorwärts, kommt man auf den 13.Tag (Inklusivzählung). Auch heute finden sich noch viele Spuren dieser Zählweise. So liegt Pfingsten (abgeleitet vom griechischen Wort pentakoste für fünfzig) nach dieser Inklusivzählung 50 Tage nach Ostern. Nach unserer heute üblichen Zählung sind es hingegen vom Ostersonntag bis zum Pfingstsonntag genau 7 Wochen oder 49 Tage. Und eine Woche sind im üblichen Sprachgebrauch bei uns immer noch acht Tage.

Diese Rechnung stimmt mit den astronomischen Gegebenheiten gut überein. Bei der Sichtung des Neulichts am Abendhimmel müssen in der Regel mindestens 36 Stunden seit Neumond (Schwarzmond, Konjunktion) vergangen sein. Am Morgen nach der Sichtung sind somit mindestens 48 Stunden verstrichen. Rechnet man diesen Tag als Tag Nr. 1, so fällt der Halbmond auf Tag Nr. 5, der Vollmond auf Tag Nr. 13.

Da nun die Nonen und die Iden zu Monatsbeginn verkündet worden waren, konnte man von diesen Terminen auch zurück zählen. Wann genau diese Art von Zählung eingeführt worden war, ist unbekannt. Vieles spricht dafür, dass dies erst in Zeiten der Republik geschah, und dass vorher die Tage nach Sichtung des Neulichtes durchgezählt wurden, Erst als man bereits eine gewisse Vertrautheit mit dem Mondlauf und den Regelmässigkeiten des Kalenders hatte, konnte man die Zählung umstellen. In diesen Zeiten erhielt der Kalender auch eine feste Form. In einem Zyklus von vier Jahren gab es zwei Gemeinjahre zu je 355 Tagen und zwei Schaltjahren zu 378 und 377 Tagen, insgesamt also 1465 Tagen in vier Jahren. Im ersten vorchristlichen Jahrhundert geriet dieser Kalender infolge der Willkür der Pontifices bei der Ansetzung der Schaltungen in immer grössere Unordnung. Eine Reform tat not.

Im Jahre 46 vor Chr. reformierte Gaius Iulius Caesar den Kalender grundlegend. Nunmehr galt ein reines Sonnenjahr, der Bezug auf den Mondlauf wurde abgeschafft. Dadurch entfielen auch die Schaltmonate. Das Jahr hatte nunmehr 365 Tage, in jedem vierten Jahr wurde ein zusätzlicher Tag eingeschaltet, der dem Monat Februar zugeschlagen wurde. Nicht geändert wurde die Zählung der Tage im Monat. Die Christen übernahmen mit dem julianischen Kalender auch diese Zählweise. Erst in der beginnenden Neuzeit wurde sie allmählich verdrängt durch die heute übliche Durchzählung der Tage im Monat.


voriger Absatz nächster Absatz Seitenanfang Seitenende

Die Zählung der Tage

In jedem Monat gibt es drei Tage mit einer festen Bezeichnung, die Kalenden am Monatsersten, die Nonen am 5. Tag und die Iden am 13. Tag des Monats. In den Monaten März, Mai, Juli und Oktober verschieben sich die Nonen und die Iden um zwei Tage auf den 7. und den 15. Tag des Monats. Die Monatsnamen waren ursprünglich Adjektive, das dazugehörte Wort "mens" muss man sich denken. In späterer Zeit wurden sie wie Substantive behandelt und entsprechen dekliniert. Bei Datierungen stehen die kalendae, nonae und idus im Ablativ, also zum Beispiel: kalendis aprilis (am) 1. Januar, idibus martiis am 15. März. Von diesen Tagen aus wird nun zurückgezählt, wobei der Tag, von dem man ausgeht, mitgerechnet wird. Der Tag vor dem Ausgangspunkt heisst pridie, also z. B. pridie idus aprilis für den 12. April. Die übrigen Tage werden durch ante diem... und durch die Kalenden, Nonen und Iden im Akkusativ ausgedrückt, z. B. ante diem VI. idus iunias oder kurz a.d. VI. idus iunias am 8. Juni. Zuweilen setzt man auch die Ordnungszahl in den Ablativ und den Termin, vom dem aus man zurückrechnet in den Akkusativ. tertio kalendas iunias für den 30. Mai. Eine weitere Möglichkeit ist tertium ante kalendas Iunias (Tacitus). In seltenen Fällen steht für pridie auch a. d. II Idus Aprilis. In mittelalterlichen Quellen finden sich noch manche anderen Abweichungen.

Beispiele:
  KALENDIS IANUARIIS
KALENDIS IANUARII
1. Januar
  NONIS IULIIS
NONIS IULII
7. Juli
  IDIBUS MARTIIS
IDIBUS MARTIIS
15. März
  PRIDIE KALENDAS IANUARIAS
PRIDIE KALENDAS IANUARII
31. Dezember
  ANTE DIEM QUARTUM IDUS IUNIAS
A. D. IV. IDUS IUNIAS
A. D. IV. IDUS IUNII
QUARTO DIE ANTE IDUS IUNIAS
QUARTO IDUS IUNIAS
QARTUM ANTE IDUS IUNIAS
QUARTUM IDUS IUNIAS
2. Juni


voriger Absatz nächster Absatz Seitenanfang Seitenende

Der Schalttag

Im altrömischen Kalender wurde der Schaltmonat nach dem Tag der Terminalien, dem 23. Tag des Februar, eingefügt. Für Caesar war bei seiner Reform die Rücksicht auf sakrale Konventionen offenbar sehr wichtig. Der Schaltmonat war im julianischen Kalender dem Schalttag gewichen. Casar setzte ihn an die gleiche Stelle im Kalender, an der früher der Schaltmonat begann und liess so dem Fest der Terminalien seine Bedeutung. Eine eigene Bezeichnung hatte dieser Tag ursprünglich nicht, er wurde nur dies intercalaris genannt und stand ausserhalb der üblichen Zählung. Der Schalttag und der darauf folgende 25. Tag sind nach römischen Recht als ein Tag zu betrachten (biduum). Daher sind beide auch als sexto kal. mart. zu zählen. Die Kirche hat dies immer betont. In weiten Kreisen wurde diese Regelung später aber nicht mehr verstanden, und so sprach man dann vom 24. Februar als sexto kal. mart., vom 25. Februar als bis sexto kal. mart.

Tabelle:

Gemeinjahr   Schaltjahr   Schaltjahr
22. Feb. VIII kal. mart. VIII kal. mart. 22. Feb. VIII kal. mart. 22. Feb.
23. Feb. VII kal. mart. VII kal. mart. 23. Feb. VII kal. mart. 23. Feb.
24. Feb. sexto kal. mart. dies intercalaris 24. Feb. sexto kal. mart. 24. Feb.
VI kal. mart. 25. Feb. bissexto kal. mart. 25. Feb.
25. Feb. V kal. mart. V kal. mart. 26. Feb. V kal. mart. 26. Feb.
26. Feb. IV kal. mart. IV kal. mart. 27. Feb. IV kal. mart. 27. Feb.
27. Feb. III kal. mart. III kal. mart. 28. Feb. III kal. mart. 28. Feb.
28. Feb. priedie kal. mart. pridie kal. mart. 29. Feb. pridie kal. mart. 29. Feb.
1. März kal. mart. kal. mart. 1. März kal. mart. 1. März

voriger Absatz nächster Absatz Seitenanfang Seitenende

Der Jahreswechsel

Caesar hatte den Beginn des Jahres auf den 1. Januar gelegt. Der Tag zuvor, der 31. Dezember (pridie), gehört somit zum vorangegangenem Jahr. Die Jahreszahl richtet sich nach dem Jahr, in dem das Datum liegt, nicht nach dem Jahr, in dem die Kalenden liegen, von denen aus gerechnet wird.

Beispiel:    
  1. Januar 333:  kalendis ianuariis 333
  31. Dezember 332:  pridie kalendas ianuarias 332


voriger Absatz nächster Absatz Seitenanfang Seitenende

Römischer Jahreskalender

            Ianuarius                 Februarius               Martius
       1. Kalend. Ian.          |   1. Kalend. Febr.        |   1. Kalend.  Mart.
       2. a.d. IV  Non.         |   2. a.d. IV  Non         |   2. a.d. VI  Non.
       3. a.d. III Non.         |   3. a.d. III Non         |   3. a.d. V   Non.
       4. pridie   Non.         |   4. pridie   Non         |   4. a.d. IV  Non.
       5. Nonis   Ian           |   5. Nonis Febr.          |   5. a.d. III Non.
       6. a.d. VIII Idus        |   6. a.d. VIII Idus       |   6. pridie   Non.
       7. a.d. VII  Idus        |   7. a.d. VII  Idus       |   7. Nonis Mart.
       8. a.d. VI   Idus        |   8. a.d. VI   Idus       |   8. a.d. VIII Idus
       9. a.d. V    Idus        |   9. a.d. V    Idus       |   9. a.d. VII  Idus
      10. a.d. IV   Idus        |  10. a.d. IV   Idus       |  10. a.d. VI   Idus
      11. a.d. III  Idus        |  11. a.d. III  Idus       |  11. a.d. V    Idus
      12. pridie Idus           |  12. pridie Idus          |  12. a.d. IV   Idus
      13. Idibus Ian.           |  13. Idibus Febr.         |  13. a.d. III  Idus
      14. a.d. XIX   Kal. Febr. |  14. a.d. XVI  Kal. Mart. |  14. pridie Idus
      15. a.d. XVIII Kal. Febr. |  15. a.d. XV   Kal. Mart. |  15. Idibus Mart.
      16. a.d. XVII  Kal. Febr. |  16. a.d. XIV  Kal. Mart. |  16. a.d. XVII Kal. Apr.
      17. a.d. XVI   Kal. Febr. |  17. a.d. XIII Kal. Mart. |  17. a.d. XVI  Kal. Apr.
      18. a.d. XV    Kal. Febr. |  18. a.d. XII  Kal. Mart. |  18. a.d. XV   Kal. Apr.
      19. a.d. XIV   Kal. Febr. |  19. a.d. XI   Kal. Mart. |  19. a.d. XIV  Kal. Apr.
      20. a.d. XIII  Kal. Febr. |  20. a.d. X    Kal. Mart. |  20. a.d. XIII Kal. Apr.
      21. a.d. XII   Kal. Febr. |  21. a.d. IX   Kal. Mart. |  21. a.d. XII  Kal. Apr.
      22. a.d. XI    Kal. Febr. |  22. a.d. VIII Kal. Mart. |  22. a.d. XI   Kal. Apr.
      23. a.d. X     Kal. Febr. |  23. a.d. VII  Kal. Mart. |  23. a.d. X    Kal. Apr.
      24. a.d. IX    Kal. Febr. |  24. a.d. VI   Kal. Mart. |  24. a.d. IX   Kal. Apr.
      25. a.d. VIII  Kal. Febr. |  25. a.d. V    Kal. Mart. |  25. a.d. VIII Kal. Apr.
      26. a.d. VII   Kal. Febr. |  26. a.d. IV   Kal. Mart. |  26. a.d. VII  Kal. Apr.
      27. a.d. VI    Kal. Febr. |  27. a.d. III  Kal. Mart. |  27. a.d. VI   Kal. Apr.
      28. a.d. V     Kal. Febr. |  28. pridie Kal. Mart.    |  28. a.d. V    Kal. Apr.
      29. a.d. IV    Kal. Febr. |                           |  29. a.d. IV   Kal. Apr.
      30. a.d. III   Kal. Febr. |                           |  30. a.d. III  Kal. Apr.
      31. pridie     Kal. Febr. |                           |  31. priedie   Kal. Apr.


            Aprilis                    Maius                     Iunius
       1. Kalend. Apr.          |   1. Kalend. Mai.         |   1. Kalend.  Iun.
       2. a.d. IV  Non.         |   2. a.d. VI  Non         |   2. a.d. IV  Non.
       3. a.d. III Non.         |   3. a.d. V   Non         |   3. a.d. II  Non.
       4. pridie   Non.         |   4. a.d. IV  Non         |   4. pridie   Non
       5. Nonis   Apr.          |   5. a.d. III Non         |   5. Nonis Iun.
       6. a.d. VIII Idus        |   6. pridie   Non         |   6. a.d. VIII Idus
       7. a.d. VII  Idus        |   7. Nonis Mai.           |   7. a.d. VII  Idus
       8. a.d. VI   Idus        |   8. a.d. VIII Idus       |   8. a.d. VI   Idus
       9. a.d. V    Idus        |   9. a.d. VII  Idus       |   9. a.d. V    Idus
      10. a.d. IV   Idus        |  10. a.d. VI   Idus       |  10. a.d. IV   Idus
      11. a.d. III  Idus        |  11. a.d. V    Idus       |  11. a.d. III  Idus
      12. pridie    Idus        |  12. a.d. V    Idus       |  12. pridie    Idus
      13. Idibus Apr.           |  13. a.d. V    Idus       |  13. Idibus Iun.
      14. a.d. XVIII Kal. Mai.  |  14. pridie    Idus       |  14. a.d. XVIII Kal. Iul.
      15. a.d. XVII  Kal. Mai.  |  15. idibus.  Mai.        |  15. a.d. XVII  Kal. Iul.
      16. a.d. XVI   Kal. Mai.  |  16. a.d. XVII Kal. Iun . |  16. a.d. XVI   Kal. Iul.
      17. a.d. XV    Kal. Mai.  |  17. a.d. XVI  Kal. Iun . |  17. a.d. XV    Kal. Iul.
      18. a.d. XIV   Kal. Mai.  |  18. a.d. XV   Kal. Iun . |  18. a.d. XIV   Kal. Iul.
      19. a.d. XIII  Kal. Mai.  |  19. a.d. XIV  Kal. Iun . |  19. a.d. XIII  Kal. Iul.
      20. a.d. XII   Kal. Mai.  |  20. a.d. XIII Kal. Iun . |  20. a.d. XII   Kal. Iul.
      21. a.d. XI    Kal. Mai.  |  21. a.d. XII  Kal. Iun . |  21. a.d. XI    Kal. Iul.
      22. a.d. X     Kal. Mai.  |  22. a.d. XI   Kal. Iun . |  22. a.d. X     Kal. Iul.
      23. a.d. IX    Kal. Mai.  |  23. a.d. X    Kal. Iun . |  23. a.d. IX    Kal. Iul.
      24. a.d. VIII  Kal. Mai.  |  24. a.d. IX   Kal. Iun . |  24. a.d. VIII  Kal. Iul.
      25. a.d. VII   Kal. Mai.  |  25. a.d. VIII Kal. Iun . |  25. a.d. VII   Kal. Iul.
      26. a.d. VI    Kal. Mai.  |  26. a.d. VII  Kal. Iun . |  26. a.d. VI    Kal. Iul.
      27. a.d. V     Kal. Mai.  |  27. a.d. VI   Kal. Iun . |  27. a.d. V     Kal. Iul.
      28. a.d. IV    Kal. Mai.  |  28. a.d. V    Kal. Iun . |  28. a.d. IV    Kal. Iul.
      29. a.d. III   Kal. Mai.  |  29. a.d. IV   Kal. Iun . |  29. a.d. II    Kal. Iul.
      30. pridie     Kal. Mai.  |  30. a.d. III  Kal. Iun . |  30. pridie     Kal. Iul.
                                |  31. pridie    Kal. Iun . |


            Iulius                    Augustus                  September
       1. Kalend. Iul.          |   1. Kalend. Aug.         |   1. Kalend.  Sept.
       2. a.d. VI  Non.         |   2. a.d. IV  Non         |   2. a.d. IV  Non.
       3. a.d. V   Non.         |   3. a.d. III Non         |   3. a.d. III Non
       4. a.d. IV  Non.         |   4. pridie   Non         |   4. pridie   Non
       5. a.d. III Non.         |   5. Nonis Aug.           |   5. Nonis Sept.
       6. pridie    Non.        |   6. a.d. VIII Idus       |   6. a.d. VIII Idus
       7. Nonis  Iul.           |   7. a.d. VII  Idus       |   7. a.d. VII  Idus
       8. a.d. VIII Idus        |   8. a.d. VI   Idus       |   8. a.d. VI   Idus
       9. a.d. VII  Idus        |   9. a.d. V    Idus       |   9. a.d. V    Idus
      10. a.d. VI   Idus        |  10. a.d. IV   Idus       |  10. a.d. IV   Idus
      11. a.d. V    Idus        |  11. a.d. III  Idus       |  11. a.d. III  Idus
      12. a.d. IV   Idus        |  12. pridie    Idus       |  12. pridie    Idus
      13. a.d. III  Idus        |  13. Idibus Aug.          |  13. Idibus Sept.
      14. pridie    Idus        |  14. a.d. XIX  Kal. Sept. |  14. a.d. XVIII Kal. Oct.
      15. Idibus Iul.           |  15. a.d. XVIIIKal. Sept. |  15. a.d. XVII  Kal. Oct.
      16. a.d. XVII  Kal. Aug.  |  16. a.d. XVII Kal. Sept. |  16. a.d. XVI   Kal. Oct.
      17. a.d. XVI   Kal. Aug.  |  17. a.d. XVI  Kal. Sept. |  17. a.d. XV    Kal. Oct.
      18. a.d. XV    Kal. Aug.  |  18. a.d. XV   Kal. Sept. |  18. a.d. XIV   Kal. Oct.
      19. a.d. XIV   Kal. Aug.  |  19. a.d. XIV  Kal. Sept. |  19. a.d. XIII  Kal. Oct.
      20. a.d. XIII  Kal. Aug.  |  20. a.d. XIII Kal. Sept. |  20. a.d. XII   Kal. Oct.
      21. a.d. XII   Kal. Aug.  |  21. a.d. XII  Kal. Sept. |  21. a.d. XI    Kal. Oct.
      22. a.d. XI    Kal. Aug.  |  22. a.d. XI   Kal. Sept. |  22. a.d. X     Kal. Oct.
      23. a.d. X     Kal. Aug.  |  23. a.d. X    Kal. Sept. |  23. a.d. IX    Kal. Oct.
      24. a.d. IX    Kal. Aug.  |  24. a.d. IX   Kal. Sept. |  24. a.d. VIII  Kal. Oct.
      25. a.d. VIII  Kal. Aug.  |  25. a.d. VIII Kal. Sept. |  25. a.d. VII   Kal. Oct.
      26. a.d. VII   Kal. Aug.  |  26. a.d. VII  Kal. Sept. |  26. a.d. VI    Kal. Oct.
      27. a.d. VI    Kal. Aug.  |  27. a.d. VI   Kal. Sept. |  27. a.d. V     Kal. Oct.
      28. a.d. V     Kal. Aug.  |  28. a.d. V    Kal. Sept. |  28. a.d. IV    Kal. Oct.
      29. a.d. IV    Kal. Aug.  |  29. a.d. IV   Kal. Sept. |  29. a.d. III   Kal. Oct.
      30. a.d. III   Kal. Aug.  |  30. a.d. III  Kal. Sept. |  30. pridie     Kal. Oct.
      31. pridie     Kal. Aug.  |  31. pridie    Kal. Sept. |


            October                   November                 December
       1. Kalend. Oct.          |   1. Kalend. Nov.         |   1. Kalend.  Dec.
       2. a.d. VI  Non.         |   2. a.d. IV  Non         |   2. a.d. IV  Non.
       3. a.d. V   Non.         |   3. a.d. III Non         |   3. a.d. III Non
       4. a.d. IV  Non.         |   4. pridie   Non         |   4. pridie   Non
       5. a.d. III Non.         |   5. Nonis Non.           |   5. Nonis Dec.
       6. pridie    Non.        |   6. a.d. VIII Idus       |   6. a.d. VIII Idus
       7. Nonis  Oct.           |   7. a.d. VII  Idus       |   7. a.d. VII  Idus
       8. a.d. VIII Idus        |   8. a.d. VI   Idus       |   8. a.d. VI   Idus
       9. a.d. VII  Idus        |   9. a.d. V    Idus       |   9. a.d. V    Idus
      10. a.d. VI   Idus        |  10. a.d. IV   Idus       |  10. a.d. IV   Idus
      11. a.d. V    Idus        |  11. a.d. III  Idus       |  11. a.d. III  Idus
      12. a.d. IV   Idus        |  12. pridie    Idus       |  12. pridie    Idus
      13. a.d. III  Idus        |  13. Idibus Nov.          |  13. Idibus Dec.
      14. pridie    Idus        |  14. a.d. XVIIIKal. Dec.  |  14. a.d. XIX Kal. Ian.
      15. Idibus Oct.           |  15. a.d. XVII Kal. Dec.  |  15. a.d. XVIII  Kal. Ian.
      16. a.d. XVII  Kal. Nov.  |  16. a.d. XVI  Kal. Dec.  |  16. a.d. XVII   Kal. Ian.
      17. a.d. XVI   Kal. Nov.  |  17. a.d. XV   Kal. Dec.  |  17. a.d. XVI    Kal. Ian.
      18. a.d. XV    Kal. Nov.  |  18. a.d. XIV  Kal. Dec.  |  18. a.d. XV   Kal. Ian.
      19. a.d. XIV   Kal. Nov.  |  19. a.d. XIII Kal. Dec.  |  19. a.d. XIV  Kal. Ian.
      20. a.d. XIII  Kal. Nov.  |  20. a.d. XII  Kal. Dec.  |  20. a.d. XIII   Kal. Ian.
      21. a.d. XII   Kal. Nov.  |  21. a.d. XI   Kal. Dec.  |  21. a.d. XII    Kal. Ian.
      22. a.d. XI    Kal. Nov.  |  22. a.d. X    Kal. Dec.  |  22. a.d. XI     Kal. Ian.
      23. a.d. X     Kal. Nov.  |  23. a.d. IX   Kal. Dec.  |  23. a.d. X    Kal. Ian.
      24. a.d. IX    Kal. Nov.  |  24. a.d. VIII Kal. Dec.  |  24. a.d. IX  Kal. Ian.
      25. a.d. VIII  Kal. Nov.  |  25. a.d. VII  Kal. Dec.  |  25. a.d. VIII   Kal. Ian.
      26. a.d. VII   Kal. Nov.  |  26. a.d. VI   Kal. Dec.  |  26. a.d. VII    Kal. Ian.
      27. a.d. VI    Kal. Nov.  |  27. a.d. V    Kal. Dec.  |  27. a.d. VI     Kal. Ian.
      28. a.d. V     Kal. Nov.  |  28. a.d. IV   Kal. Dec.  |  28. a.d. V    Kal. Ian.
      29. a.d. IV    Kal. Nov.  |  29. a.d. III  Kal. Dec.  |  29. a.d. IV   Kal. Ian.
      30. a.d. III   Kal. Nov.  |  30. pridie    Kal. Dec.  |  30. a.d. III   Kal. Ian.
      31. pridie     Kal. Nov.  |                           |  30. pridie     Kal. Oct.



voriger Absatz nächster Absatz Seitenanfang Seitenende

Rechenprogramm

Römischer Kalender
Schaltjahr
dies mens
 
Schaltjahr
Tag Monat

voriger Absatz Seitenanfang

Startseite Glossar Gästebuch Forum Impressum FAQ Inhalt

© 2001 - 2008 Nikolaus A. Bär   e-mail zur E-mail Adresse