Startseite Glossar Gästebuch Forum Impressum FAQ Inhalt

N A. B Kalenderrechner Nahost
Allgemein

Dieses Programm ist speziell für die Umrechnung von aktuellen Datumsangaben aus Ländern des Nahen und Mittleren Ostens gedacht. Es ist die gekürzte Form des Kalenderrechner 1 (Standard). Informationen zur Bedienung sowie Erläuterungen finden Sie unten.

Offline arbeiten: Alle Rechenprogramme arbeiten auch offline, das heisst ohne aktuelle Verbindung mit dem Internet. Java-Script muss erlaubt sein

Überblick über alle Rechenprogramme.


Umrechnung von Kalenderdaten
Bitte geben Sie die Zeitrechnungen ein:   Eingabestil: Ausgabestil:
 

Bitte geben sie ein Datum ein:    Tag  Monat  Jahr
   
           
Eingabe: Ausgabe:
Wochentag: Julianisches Datum:
© Nikolaus A. Bär http://www.nabkal.de

Hinweise und Erläuterungen

Die Bedienung dieses Programms ist recht einfach:
Nach jeder Änderung der Eingabedaten muss der Knopf "neu berechnen" erneut gedrückt werden oder alternativ "Jahr ++" oder "Jahr - -", wodurch die Jahreszahl um 1 erhöht oder erniedrigt wird. Eine direkte Überprüfung der eingegebenen Daten erfolgt nicht. Unzulässige oder unkorrekte Eingaben werden jedoch indirekt verbessert: im Feld "Eingabe" erscheint gegebenenfalls ein von den eingegebenen Werten abweichendes Datum. So wird zum Beispiel aus einem 31. April automatisch ein 1. Mai. Eine Fehlermeldung wird angezeigt.

Kalenderstile:

Gregorianisch:
Der gregorianische Kalender ist die heute weltweit übliche Zeitrechnung, u.a. auch die offizielle Zeitrechnung der EU. Nähere Erläuterungen erübrigen sich.
zum Rechenprogramm

Islam:
Dem islamischen Kalender liegt ein reines Mondjahr zugrunde. Jedes Jahr hat 12 Monate, jeder Monat beginnt mit dem Abend, an dem erstmals nach Neumond die schmale Mondsichel wieder sichtbar ist. Jeder Monat hat 29 oder 30 Tage, es können auch mehrfach Monate zu je 29 oder je 30 Tage aufeinander folgen. Die einzelnen islamischen Länder berechnen den Monatsbeginn nach unterschiedlichen Kriterien. Bei Umrechnungen bleibt daher immer eine Ungenauigkeit von ± einem Tag, es sei denn, der Wochentag ist angegeben.

Die Monatsnamen im islamischen Kalender lauten:

  1    Muharram   ﻡﺮﺤﻤﻟﺍ      al-Muharram
2  Safar ﺮﻔﺻ    Safar
3  Rabi I ﻝﻭﻻﺍ ﻊﻴﺑﺭ    Rabi' al-awwal
4  Rabi II ﻰﻧﺎﺜﻠﺍ ﻊﻴﺑﺭ    Rabi' ath-thani
5  Dschumada I ﻰﻠﻮﻟﺍ ﻯﺩﺎﻤﺟ    Dschumada l-ula
6  Dschumada II     ﻪﻳﻧﺎﺜﻠﺍ ﻯﺩﺎﻤﺟ    Dschumada th-thaniyya  
7  Radschab ﺐﺟﺭ    Radschab
8  Schaban ﻥﺎﺒﻌﺷ    Scha'ban
9  Ramadan ﻥﺎﻀﻣﺭ    Ramadan
10  Schawwal ﻝﺍﻮﺷ    Schawwal
11  Dhulqada ﻩﺪﻌﻘﻟﺍ ﻭﺫ    Dhu l-qa'da
12  Dhulhidscha ﻪﺠﺤﻟﺍ ﻭﺫ    Dhu l-hidschdscha

Eine Tabelle der Monatsanfänge des islamischen Kalenders in der Türkei finden Sie hier: Der islamische Kalender der Türken (1900 - 2012)

zum Rechenprogramm

Iran:
Im Jahre 1925 wurde im Iran der bis heute gültige Kalender eingeführt. Ihm liegt ein Sonnenjahr zugrunde, der Jahresbeginn (Newruz) liegt auf dem Tag des Frühlingsbeginns, derzeit zumeist auf dem 21 März, immer häufiger auch auf dem 20. März. Das Jahr hat 12 Monate, die ersten 6 Monate haben 31 Tage, die folgenden 5 Monate 30 Tage und der letzte Monat im Jahr zählt 29 Tage, in Schaltjahren 30 Tage. (zu den Namen der Monate). Die Jahre werden gezählt in Sonnenjahren zu 365 oder 366 Tage ab dem Jahr der Hidschra des Propheten Muhammad im Jahre 622. Das iranische Jahr 1396 begann am 21. März 2017.
Dieses Programm sollte für Umrechnungen von Daten vor 1925 nicht herangezogen werden.

Eine Tabelle der Monatsanfänge im Iran finden Sie hier: Monatsanfänge im Iran (1851 - 2007)

zum Rechenprogramm

Afghanistan:
Afghanistan ist ein muslimisches Land und es galt der islamische Kalender. Im Jahre 1911 wurde in Persien eine neue Zeitrechnung eingeführt, der das Sonnenjahr zugrunde lag. Jahresbeginn war der Tag des Frühlingsanfangs. Die Monate wurden nach den Tierkreiszeichen benannt. Ihre Länge war abhängig von der Verweildauer der Sonne im jeweiligen Tierkreis, sie schwankte zwischen 29 und 32 Tagen. Die Jahre wurden wie im islamischen Kalender in Mondjahren gezählt.
1922 wurde dieser Kalender von Afghanistan übernommen. Nachdem 1925 Persien die im vorigen Abschnitt beschriebene Zeitrechnung eingeführt hatte übernahm auch Afghanistan die Jahreszählung nach Sonnenjahren Hidschra, blieb aber vorerst bei der astronomischen Bestimmung der Monatsanfänge.
1957 wurde der Kalender reformiert. Er ist seitdem mit dem iranischen Kalender identisch, sieht man von den Namen der Monate ab. Afghanistan hat zwei Amtssprachen, das mit dem Persischen nahezu identische Dari und Pashtu, ferner noch eine Vielzahl unterschiedlicher Dialekte. Angezeigt im Rechner werden nur die Dari-Bezeichnungen. (zu den Namen der Monate).
Während der Herrschaft der Taliban war diese "heidnische" Zeitrechnung verboten, es galt der islamische Kalender. Artikel 18 der Verfassung von 2004 (Internetlink) bestätigt das Sonnenjahr als Grundlage der Zeitrechnung, ist ansonsten aber in seiner Definition des offiziellen Kalenders vage und ungenau formuliert.
Dieses Programm sollte für die Zeit vor 1957 nicht herangezogen werden.
zum Rechenprogramm

Iran Schahi:
Im Jahre 1975 wurde in dem damaligen Kaiserreich Iran eine neue Jahreszählung eingeführt, beginnend mit dem Jahr der Gründung der iranischen Monarchie. Sie beginnt im Jahre 559 vor Christus. Die Jahreszählungen "hidschri schamsi" und "schahanschahi" unterscheiden sich um 1180 Jahre, ansonsten sind diese beiden Kalender absolut identisch. Bereit im August 1978 kehrte der Iran wieder zur alten Jahreszählung zurück. Da vereinzelt noch Dokumente aus dieser Zeit auftauchen können, wurde dieser Kalender hier aufgenommen. Es gilt die Regel: Für Jahre, die mit 16xx beginnen ist "Iran", für Jahre die mit 25xx beginnen der Kalender "Iran schahi"zu verwenden.
zum Rechenprogramm

Die Monatsnamenin in Iran und Afghanistan lauten:

Iran     Afghanistan
farsi   dari   pashtu   Bedeutung
1  Farwadin   فروردين   1   Hamal   حمل    Woray   ﻯﺭﻭ   1  Widder
2  Ordibehescht   ارديبهشت   2  Saur   ثور    Ghwayay    ﻰﻳﻮﻏ   2  Stier
3  Chordad   خرداد   3  Dschauza   جوزا     Ghbargole    ﻰﻠﮔﺮﺒﻏ   3  Zwillinge
4 Tir   تير   4  Saratan   سرطان     Tschangachk    ښﺎﮕﻨﭼ   4  Krebs
5  Mordad   مرداد   5  Asad   اسد     Zmaray    ﻯﺮﻣﺯ   5  Löwe
6  Schahriwar   شهريور   6  Sonbule   سنبله    Wzhay    ﻯږﻭ   6  Jungfrau
7  Mehr   مهر   7  Mizan   ميزان    Tala    ﻪﻠﺗ   7  Waage
8  Aban   آبان   8  Aqrab   عقرب     Larrm    ﻡړﻟ   8  Skorpion
9  Azar   آذر   9  Qaus    قوس    Linda    ﺪﻨﻴﻟ   9  Schütze
10   Dei   دى   10  Dschadi    جدى    Marghumay    ﻰﻣﻮﻏﺮﻣ   10  Steinbock
11  Bahman   بهمن   11  Dawl    دلو    Selwagha    ﻪﻏﺍﻮﻠﺴ   11  Wassermann   
12  Esfand   اسفند    12  Hut   حوت    Kab    ﺐﻛ   12  Fische
Die ersten 12 Monate haben 31 Tage, die folgenden 5 Monate haben 30 Tage.
Der 12. Monate hat 29 Tage, in Schaltjahren 30 Tage.
zum Rechenprogramm

 

Allgemeine Hinweise:
Arabisch wird grundsätzlich von rechts nach links geschrieben, ausgenommen sind die Zahlen. Diese werden wie im Deutschen von links nach rechts geschrieben.

Die arabischen Ziffern
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
۰ ۱ ۲ ۳ ۴ ۵ ۶ ۷ ۸ ۹

Arabische Zahlen (Beispiele):
1439 12 2017
۱۴۳۹ ۱۲ ۲۰۱۷


zum Rechner zum Rechenprogramm Seitenanfang

Startseite Glossar Gästebuch Forum Impressum FAQ Inhalt

© 2017 Nikolaus A. Bär   e-mail zur E-mail Adresse